Tagesschau

  1. Der Komiker Fips Asmussen ist tot. Er starb bereits am vergangenen Sonntag im Alter von 82 Jahren. Der gebürtige Hamburger trat über 40 Jahre auf und wurde so zum Urgestein der deutschen Comedyszene.
  2. Eine Woche nach der Explosion von Beirut kämpfen viele Bewohner weiter mit den Folgen der Detonation. Der Journalist Bajjaly berichtet im tagesschau.de-Interview von alltäglichen Nöten, anhaltender Solidarität und politischen Träumen.
  3. Belarus ist wirtschaftlich und sicherheitsstrategisch wichtig für Russland - Unruhen oder Machtwechsel werden Präsident Putin nicht gleichgültig sein. Welche Handlungsoptionen stehen im Raum? Von Silvia Stöber.
  4. Nach der Explosion in Beirut ist der Libanon in einer Ausnahmesituation: Noch immer suchen Retter nach Vermissten. Und auch wegen fehlender Masken ist die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten in dem Land zuletzt stark gestiegen.
  5. 60.000 Corona-Tests an acht Stationen in wenigen Tagen: Das ist die bisherige Bilanz der neuen Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten nach Bayern. Noch läuft nicht alles rund: Viele warten tagelang auf ihr Testergebnis. Von M. Kottmann.
  6. Trotz aller Bedenken ist der Vorverkauf für das Großkonzert in Düsseldorf gestartet. Der Veranstalter sieht alle Corona-Auflagen erfüllt - ebenso der Oberbürgermeister. NRW-Ministerpräsident Laschet übt heftige Kritik.
  7. Das Vereinigte Königreich meldet den stärksten Rückgang der Beschäftigung seit der Finanzkrise 2009. Weil ein Kurzarbeiterprogramm bald enden soll, befürchten Experten explodierende Arbeitslosenzahlen. Von Imke Köhler.
  8. In sozialen Netzwerken grassieren seit Monaten abstruse Gerüchte über angebliche Heilmittel gegen Covid-19. Das hat einer Studie zufolge viele erst krank gemacht - oder sogar das Leben gekostet.
  9. Die Bundesregierung hat die offizielle Gründungsurkunde für eine neue Cyberagentur unterzeichnet. Sie soll Deutschland vor digitalen Angriffen schützen - muss nun aber erstmal geeignetes Personal dafür finden.
  10. Die Opposition in Belarus sieht sich nach dem Protest der vergangenen Abende im Aufwind. Ihre Anführerin Tichanowskaja aber hat das Land verlassen. Sie meldet sich mit einer Videobotschaft, die Spekulationen nährt. Von M. Wilczynski.